Weihnachtsbaum oder nicht? Das ist hier die Frage…

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und damit die ewige Grundsatz Diskussion Weihnachtsbaum Ja oder Nein? Und wenn ja, weil wir’s ja dann doch alle gerne weihnachtlich mögen, stellt sich die Frage: Wie sieht der Weihnachtsbaum dieses Jahr aus? Traditionel, modern, abstrakt oder sieht er überhaupt noch aus wie ein Weihnachtsbaum. Sollte Ihnen die zusammengestellte Inspiration nicht reichen, können Sie sich gerne noch von unseren Weihnachtskarten mit Weihnachtsbaum inspirieren lassen.

Das Weihnachtsbaum Regal

Das Weihnachtsbaum Regal
Quelle: www.largery.com

Der Wald im Weihnachtsbaum

Der Wald im Weihnachtsbaum
Quelle:www.sfgirlbybay.com

Der Weihnachtsbaum für Tee trinker

Der Weihnachtsbaum für Tee -Trinker
Quelle: twolittledickybirdsblog.com

• bunter Weihnachtsbaum • kreativer Design Weihnachtsbaum      • Weihnachten feiern Weihnachts Dekoration Weihnachtskarten Weihnachts Schmuck bunter Weihnachtsbaum kreativer Design Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum für Leseratten

Der Weihnachtsbaum für Leseratten
Quelle: google.be

Der Hand gedruckte Weihnachtsbaum

Der Hand gedruckte Weihnachtsbaum
Quelle: pinterest.com

Der schnelle Weihnachtsbaum für die Wand

Der schnelle Weihnachtsbaum für die Wand
Quelle: sfgirlbybay.com

Der edle Karton Weihnachtsbaum

Der edle Karton Weihnachtsbaum
Quelle: familyfun.go.com

Der goldene Weihnachtsbaum

Der goldene Weihnachtsbaum
Quelle: sassysites.blogspot.it

Der gefilzte Weihnachtsbaum

Der gefilzte Weihnachtsbaum
Quelle: flickrhivemind.net

Der Spielzeug Weihnachtsbaum

Der Spielzeug Weihnachtsbaum
Quelle: bhg.com

Der Weihnachtsbaum zum an die Wand nageln

Der Weihnachtsbaum zum an die Wand nageln
Quelle: welke.nl

Der Weihnachtsbaum vom Strand

Der Weihnachtsbaum vom Strand
Quelle: blodwen.com

Der gesammelte Weihnachtsbaum

Der gesammelte Weihnachtsbaum
Quelle: stilinspiration.blogspot.de

Der Sternen Weihnachtsbaum

Der Sternen Weihnachtsbaum
Quelle: betterlivingthroughdesign.com

Der Weihnachtsbaum aus Kaffeefiltern

Der Weihnachtsbaum aus Kaffeefiltern
Quelle: craftsbyamanda.com

Der Zuckerwürfel Weihnachtsbaum

Der Zuckerwürfel Weihnachtsbaum
aus 7500 Zuckerwürfeln von Viola Kup und Manuel Klieber (Foto: Antonia Huber, Nadja Schoch, Stefanie Miller)
Quelle: Art-Magazin.de

Foto & Design: (c) Tobias Ott

Der modebewusste Weihnachtsbaum aus Kleiderbügeln
Foto & Design: (c) Tobias Ott

Der optisch täuschende Weihnachtsbaum

Der optisch täuschende Weihnachtsbaum
Quelle: musicbites.net

Der puristische Weihnachtsbaum

Der puristische Weihnachtsbaum
Quelle: blogs.glam.de

Der getarnte Weihnachtsbaum

Der getarnte Weihnachtsbaum
von Masa Busic, Tarnstoff, Camouflagebaum samt Nahkampfkrippe (Foto: Antonia Huber, Nadja Schoch, Stefanie Miller)

Der ökologische Weihnachtsbaum

Der ökologische Weihnachtsbaum
Quelle: flickr

Der Glasmurmel Weihnachtsbaum

Der Glasmurmel Weihnachtsbaum
Quelle: murdocks.typepad.com

Der Weihnachtsbaum für Cineasten

Der Weihnachtsbaum für Cineasten
„Goldrausch am Klondike“ von Piero Glina (Foto: Benedikt Achatz)


Weihnachtsgebäck haltbar gemacht

Die richtige Aufbewahrung macht ihr Weihnachtsgebäck haltbar

Weihnachtskarte Weihnachtskarte Weihnachtskarte

jetzt haben Sie so lange gebacken, geknetet und verziert, da möchten wir natürlich sicher gehen, daß ihre vorweihnachtlichen Mühen mit einer langen Haltbarkeit belohnt werden. Darum haben wir Ihnen hier eine kurze Liste für die optimale Aufbewahrung von Weihnachtsgebäck zusammengestellt.

Knusprige/ nussige und mürbe Kekse

Bei knusprigen Keksen (auch die aus Nussteig) fängt die optimale Aufbewahrung bereits direkt nach dem Backen an. Nehmen Sie die fertigen Plätzchen aus dem Backofen und verteilen Sie das noch heiße Gebäck auf einem Küchenrost. Dort lassen Sie die Plätzchen komplett auskühlen, damit ihr Weihnachtsgebäck knusprig bleibt. Als Aufbewahrungsbehälter sollten Sie immer Blechdosen nehmen, da hier noch etwas Luft heran kommt. So bleiben mürbe Plätzchen zwei bis drei Wochen frisch und ganz ehrlich – nach ein paar Tagen der „Reife“ schmecken sie noch besser als frisch aus dem Ofen.

Printen und Lebkuchen

Printen und Lebkuchen entwickeln erst nach circa ein bis zwei Wochen Lagerzeit in einer Keksdose aus Blech das perfekte Aroma. Das Gebäck wird schön weich wenn Sie anfangs den Deckel nur locker auflegen. Für das besondere Aroma und eine konstante Feuchtigkeit legen Sie Apfel- oder Orangenschale dazu. ACHTUNG die Schale muß wegen Schimmel Gefahr alle paar Tage ausgetauscht werden. Aber auf diese Weide halten sich ihre Printen und Lebkuchen bis zu vier Wochen. Honiggebäck sollte man übrigens ca. 3 Stunden vor Verzehr herausnehmen, da man sich sonst gerne daran die Zähne ausbeißt.

Konfekt und Cremes Plätzchen

Konfekt und Cremes Plätzchen werden am besten in Gläsern kühl aufbewahrt. insbesondere bei Sahne oder Buttercrème Füllungen sollten diese Gläser am besten im Kühlschrank gelagert werden.

Feuchtes Gebäck

Feuchtes Gebäck wie z.B. Makronen sollte so luftdicht als möglich gelagert werden. Am besten eignen sich Plastikbehälter oder Gefrierbeutel. Damit bewahren die Plätzchen ihr eigene Feuchtigkeit, nehmen aber keine weitere Feuchtigkeit von außen an.

 

Stollen

Wenn Sie ihren Stollen sehr lange aufbewahren wollen sollten Sie ihn in eine Blechdose legen. Für eine Zeit bis zu 4 Wochen reicht es wenn Sie ihn mehrfach in Alufolie einwickeln.

Weihnachtskarte

Generell sollte alles Gebäck kühl und dunkel gelagert werden, insbesondere Plätzchen mit Schokoladen Guß sollten an einem Ort mit geringer Temperaturschwankung und bei gemäßigten Temperaturen gelagert werden. Wenn Sie aus Platzgründen verschiedene Gebäcksorten in einem Behälter aufbewahren sollten, dann trennen Sie sie bitte nach knusprigen und weichen Plätzchen. Wenn Sie verschiedene knusprige Keks Sorten haben, dann trennen Sie diese bitte mit einem Pergamentpapier. Am idealsten ist natürlich eine getrennte Aufbewahrung, da sich sonst die Aromen der einzelnen Gebäcksorten vermischen.


Fröhliche Weihnachten in afrikaans und zulu

So polyglott wie wir alle heutezutage sind, dank Internet, Social Networks und günstigen Flügen in die entlegensten Winkel der Welt, wollten wir Ihnen helfen Ihren Freunden und Urlaubsbekanntschaften, rund um den Erdball, die besten Wünsche zum Fest der Liebe in der entsprechenden Landessprache zu sagen.

Hier also nun internationale Weihnachtsgrüße für Ihre Weihnachtskarten. Sagen Sie Fröhliche Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr auf:

afrikaans >> N geseende Kerfees en ´n gelukkige nuwe jaar

albanisch >> Gézuar Krishlindjet Vitin e Ri!

amharisch >> Melkam Yelidet Beaal

apache >> Gozhqq Keshmish

arabisch >> I’D Miilad Said ous Sana Saida

aramäisch >> Edo bri’cho o rish d’shato brich’to!

aragonisch >> NabidÃ

armenisch >> Shenoraavor Nor Dari yev Pari Gaghand

aromunisch >> Crãciunu hãriosu shi unu anu nãu, bunu!

asturisch >>  Bones Navidaes

aserbaidschanisch >> Tezze Iliniz Yahsi Olsun

ägyptisches arabisch >> Colo sana wintom tiebeen

äthiopisch >> Bogem h n mh m

bahasa (Malaysische Version) >> Selamat Hari Natal

bandang (Malaisch) >> Mbung Mbung Krismie

baskisch >> Zorionak eta Urte Berri On!

belorussisch >> Winshuyu sa Svyatkami i z Novym godam!

bengalisch >> Shuvo Baro Din – Shuvo Nabo Barsho

bicol (Phillipinen) >> Maugmang Capascuhan asin Masaganang  Ba gong Taon!

bislama (Vanuatu) >> Mi wisim yufala eerywan one gutfala Krismas Chaha

bretonisch >> Nedeleg laouen na bloav ezh mat

bulgarisch >> Vesela Koleda; Tchestita nova godina!

catalanisch >> Bon nadal i feliç any nou!

cantonesisch >> Seng Dan Fai Lok, Sang Nian Fai Lok

cebuano (Phillipinen) >> Malipayong Pasko ug Bulahang Bagong Tuig!

cherokee >> Danistayohihv

choctaw (Apachen) >> Yukpa, Nitak Hollo Chito

cree >> Mitho Makosi Kesikansi

croatisch >> Sretan Božić i sretna Nova godina

dänisch >> Glædelig Jul og godt nytår

dari (Afghanistan) >> Christmas-e- Shoma Mobarak

englisch >> Merry Christmas and a Happy New Year

esperanto >> Felican Kristnaskon kaj Bonan Novjaron

estländisch >> Rõõmsaid Jõulupühi Head uut aastat

euskera (Baskenland) >> Zorionak eta Urte Berri On

färöisch >> Gledhilig jól og eydnurikt nýggjár!

farsi >> Cristmas-e-shoma mobarak bashad

finnisch >> Hyvää Joulua or Hauskaa Joulua. Onnellista Uutta Vuotta!

flemisch >> Zalig Kerstfeest en Gelukkig nieuw jaar

französisch >> Joyeux Noël et Bonne Année!

friaulisch >> Bon Nadâl e Bon An Gnûf

frisisch >> Noflike Krystdagen en in protte Lok en Seine yn it Nije Jier!

gälisch (Schottland) >> Nollaig chridheil agus Bliadhna mhath yr!

galicisch >> Bon Nadal e Bo Ani Novo

georgisch >> Gilotsavt Krist’es Shobas

griechisch >> Kala Christougenna Kieftihismenos O Kenourios Chronos

grönländisch >> Juullimi Ukiortaassamilu Pilluarit

hausa (West-Zentral-Afrika) >> Barka da Kirsimatikuma Barka da Sabuwar Shekara!

hawaiianisch >> Mele Kalikimaka ame Hauoli Makahiki Hou

hebräisch >> Mo’adim Lesimkha. Shana Tova

herero (Bantusprache) >> Okresmesa ombwa

hindi >> Shub Naya Baras

iban (Borneo) >> Selamat Ari Krismas enggau Taun Baru

ilocano (Philippinen) >> Naimbag a Pascua ken Naragsac nga Baro nga Tawen!

indonesisch >> Selamat Hari Natal

inuktitut (Inuit) >> Jutdlime pivdluarit ukiortame pivdluaritlo!

irish >> Nollaig Shona Dhuit

irokesisch >> Ojenyunyat Sungwiyadeson homungradon nagwutut

isländisch >> Gleðileg Jól og Farsaelt Komandi ár!

italienisch >> Buon Natale e Felice Anno Nuovo

japanisch >> Christmasu omedeto gozaimasu!
                     >> Shinnen mo yoroshiku onegai itashimasu!

javanesisch >> Sugeng Natal

jèrriais (Jersey) >> Bouan Noué et Bouanne Année

jiddisch >> Gute Vaynakhtn un a Gut Nay Yor

kadazan (Borneo) >> Kotobian Tadau Do Krimas om Toun Vagu

karelisch >> Rastawanke Sinun, Uvven Vuvenke Sinun

katalonisch >> ¡Bon Nadal i un Bon Any

kirundi (Burundi) >> Noeli Nziza

kom (Kamerun)  >> Isangle Krismen

koreanisch >> Sung Tan Chuk Ha

kornisch (Cornwall) >> Nadelik looan na looan blethen noweth

korsisch >> Bon Natale e Bon capu d‘ annu

krio (Sierra Leone) >> Appi Krismes en Appi Niu Yaa

kurdish >> Seva piroz sahibe u sersala te piroz be

ladinisch (Dolomiten Dialekt) >> Bon Nadel y Bon Ann Nuef

lakota (Sioux) >> Wanikiya tonpi wowiyuskin

lateinisch >> Natale hilare et Annum Nuovo!

lättisch >> Prieci’gus Ziemsve’tkus un Laimi’gu Jauno Gadu!

lausitzer Dialekt >> Wjesole hody a strowe nowe leto

lithauisch >> Linksmu Kaledu ir laimingu Nauju metu

livländisch >> Riiemlizi Talspividi ja pagin vonno udaigastos

luganda (Buganda) >> Amazalibwa Agesanyu

luxemburgisch >> Schéi Krëschtdeeg an e Schéint Néi Joer

macedonisch >> Streken Bozhik

makassar (Sulawesi) >> Salama‘ Natal

malayalam (Indien >  Kerala) >> Puthuvalsara Aashamsakal

maltäsisch >> Nixtieklek Milied tajjeb u is-sena t-tabja!

mandarin >> Kung His Hsin Nien bing Chu Shen Tan

manx-Gälisch (Isle of Man) >> Nollick ghennal as blein vie noa

maorisch >> Kia orana e kia manuia rava

marathi (Indien > Maharashtra) >> Shub Naya Varsh

mongolisch >> Zul saryn bolon shine ony mend devshuulye

monegassisch >> Festusu Natale e Bona ana noeva

ndogo (Togo) >> Esimano olyaKalunga gwokombandambanda

niederländisch >> Vrolijk Kerstfeest en een Gelukkig Nieuwjaar!

niedersäschsisch >> Heughliche Winachten un ’n moi Nijaar

nepalesisch >> Krist Yesu Ko Shuva Janma Utsav Ko Upalaxhma Hardik Shuva

okzitanischer Dialekt (Frankreich) >> Polit nadal e bona annada

oriya (Indien > Orissa) >> Sukhamaya christmass ebang khusibhara naba barsa

pampamgo (Sumatra) >> Malugud Pascu at saca Masayang Bayung Banua!

papiamento (Curaçao) >> Bon Pasco y un Feliz Aña Nobo

paschtunisch >> De Christmas akhtar de bakhtawar au newai kal de mubarak sha.

palauanisch (Südsee) >> Ungil Kurismas

pennsylvenischer deutsch Dialekt >> En frehlicher Grischtdaag unen hallich Nei Yaahr!

polnisch >> Wesolych Swiat Bozego Narodzenia

portugisisch (Brazilien) >> Boas Festas e Feliz Ano Novo

portugisisch (Portugal) >> Boas Festas e um feliz Ano Novo

punjabisch >> Nave sal di mubaraka

paschtunisch >> Christmas Aao Ne—-way Kaal Mo Mobarak Sha

quechua (Inka) >> Sumaj kausay kachun Navidad ch’sisipi

räto-romanisch  >> Bella Festas da zNadal ed in Ventiravel Onn Nov

rapaNuisch (Osterinseln) >> Mata-Ki-Te-Rangi. Te-Pito-O-Te-Henua

rumänisch >> Craciun fericit si un An Nou fericit!

russisch >> Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva i s Novim Godom

sambali (Phillippinen) >> Maligayang Pasko at Masayang Ba-yon Taon!

samisch (Lappland) >> Buorit Juovllat ja Buorre Oddajahki

samoanisch >> La Maunia Le Kilisimasi Ma Le Tausaga Fou

sardisch >> Felize Nadale e Bonu Cabuannu

schwarzfuß >>
I’Taamomohkatoyiiksistsikomi

schwyzerdütsch >> Schöni Wiënacht

                                 >> E guëti Wiënachtä

serbisch >> Hristos se rodi

serbokroatisch >> Sretan Bozic. Vesela Nova Godina

sicilianisch >> Bon Natali e Prosperu Annu Novu !

sibirisch >> Quyanalghii Kuusma

singhalesisch >> Subha nath thalak Vewa. Subha Aluth Awrudhak Vewa

sinti >> Bachtalo krecunu Thaj Bachtalo Nevo Bers

sorbisch >> Wjesole hody a strowe Nowe leto.

somalisch >> ciid wanaagsan iyo sanad cusub oo fiican.

slovakisch >> Vesele Vianoce a stastny novy rok

slovenisch >> Vesele bozicne praznike in srecno novo leto

Sothe-Tswana (südliches Afrika) >> Keresemose o monate le masego a ngwaga o montsha

spanisch >> Feliz Navidad y Próspero Año Nuevo

surigaonon (Phillippinen) >> Malipayon na pasko sanan bag-on tuig!

suahelisch >> ºKrismas Njema Na Heri Za Mwaka Mpyaº

schwedisch >> God Jul och Gott Nytt År

sudanesisch >> Wilujeng Natal Sareng Warsa Enggal

tagalog (Phillippinen) >> Maligayang Pasko at Manigong Bagong Taon

tahitianisch >>  Ia ora i te Noera

tamilisch >> Nathar Puthu Varuda Valthukkal

tschechisch >> Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy Rok

thai >> Suksan Wan Christmas lae Sawadee Pee Mai

tok pisin (Papua Neuguinea) >> Meri Krismas & Hepi Nu Yia

tonganisch >> Kilisimasi Fiefia & Ta’u fo’ou monu ia

Trukeese (Mikronesien) >> Neekirissimas annim oo iyer seefe feyiyeech!

türkisch >> Noeliniz Ve Yeni Yiliniz Kutlu Olsun

ukrainisch >> Veseloho Vam Rizdva i Shchastlyvoho Novoho Roku!

ungarisch >> Kellemes karácsonyi ünnepeket és boldog új évet!

urdu >> Naya Saal Mubarak Ho

vietnamesisch >> Chuc Mung Giang Sinh- Chuc Mung Tan Nien

Wáray- Wáray (Philippinen) >> Maupay nga Pasko ngan Mainuswagon nga Bago nga Tuig!

walisisch >> Nadolig LLawen a Blwyddyn Newydd Dda

xhosa >> Siniqwenelela Ikrisimesi EmnandI Nonyaka Omtsha Ozele
Iintsikelelo Namathamsanqa

Yoruba (Niger-Kongo-Sprache) >> E ku odun, e hu iye‘ dun!

Zulu >> Sinifesela Ukhisimusi Omuhle Nonyaka Omusha Onempumelelo


Wunderschöne Weihnachtssterne basteln

Weihnachtszeit ist Bastelzeit. Und natürlich macht das Basteln mit Kindern am meisten Spaß und fördert die Vorfreude auf Weihnachten. Deshalb haben wir hier eine Liste von 10 tollen Bastelanleitungen für Weihnachtssterne zusammengestellt. Damit Sie im Advent ihr Haus und ihren Garten mit selbst gebastelten Weihnachtssternen schmücken können. Oder verschicken Sie den Geist der Weihnacht, in dem Sie ihren Weihnachtsstern mit einer Weihnachtskarte an Großeltern, Familie und Paten schicken. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit mit ihren Lieben.

1a

Goldene, geprägte Weihnachts Sterne

Weihnachtsstern Material:
  • Alu-Prägefolie in Gold, 0,15 mm stark,
    10 cm x 10 cm (für einen großen Stern) bzw.
    7 cm x 7 cm (für einen kleinen Stern)
  • Metalldrückwerkzeug mit kleiner und großer Kugel
  • Klebefilm
  • ggf. UHU Alleskleber kraft

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Weihnachts Strohsterne aus runden Halmen

Weihnachtsstern Material:
  • dünne Stroh Halme
  • festes naturfarbenes Garn
  • feste dünne Goldkordel
  • Glitterspray
  • lange Stecknadel
  • Schere

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Weihnachtssterne für den Garten

Weihnachtsstern Material:
  • 18 gleichlange Stücke (ca. 60 – 100 Zentimeter) Rebholz oder gerade Zweige aus dem Garten
  • Weidenruten oder Blumendraht

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Der Herrenhuter Weihnachtsstern

Weihnachtsstern Material:
  • einseitig beschichtetes Gold- oder Silberpapier
  • Karton oder – für kleine Sterne – kräftiges Tonpapier
  • Schere
  • Lineal
  • Zirkel
  • guter Klebstoff

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Filz Weihnachtsstern

Weihnachtsstern Material:
  • Filz
  • Papier
  • Bleistift
  • 6 Holzkugeln
  • Nadel und Garn
  • Schere

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Zarter Papier Weihnachtsstern

Weihnachtsstern Material:
  • Klebstoff mit dünner Spitze
  • Papier (gut geeignet ab A4 160 g/qm²)

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Leuchtender Eisstiel Weihnachtsstern

Weihnachtsstern Material:
  • min. 30 Holz Eisstiele
  • Holzkleber
  • farbiges Transparentpapier
  • Schere
  • ein Teelicht
  • ein leeres Würstchenglas
  • Patex-Kleber

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Weihnachtsstern als Geldgeschenk

Weihnachtsstern Material:
  • 16 gleiche Geldscheine
  • Tesafilm

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Origami Weihnachtsstern

Weihnachtsstern Material:
  • 30 Blatt quadratisches Papier, z.B. Notizzettel, der gewünschten Größe
    (Bsp: 9×9 cm ergeben einen fast 11 cm großen Sonobestern)
  • Falzbein, Rückseite einer Schere o.ä. zum Falzen
  • evtl. Faden und Streichholz zum Aufhängen

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

1a

Weihnachtsstern aus Transparentpapier

Weihnachtsstern Material:
  • 16-17 Rechtecke aus Transparentpapier ca. 17 x 6 cm
  • Scotch Klebe-Roller

> Zur Weihnachtsstern Bastel Anleitung

 


Leckere Weihnachtsbaum Brownies

Schnelle Weihnachtsbaum Brownies

einfach eine Brownie Fertigmischung nehmen, in Dreiecke schneiden. Zuckerstangen als Baumstamm verwenden und das ganze mit einer grünen Zucker Girlande verzieren… Ein echter Hingucker für den Adventstee. Ansonsten hier das weitaus komplexere Rezept über Flickr für diese überirdischen

Die

Weihnachtsbaum Brownies für das vollendete Weihnachtsfest

Ingredients:

1 box Betty Crocker® Orginal Supreme brownie mix (with chocolate syrup pouch)
Water, vegetable oil and eggs called for on brownie mix box
2 or 3 drops green food color
1 cup Betty Crocker® Rich & Creamy vanilla frosting (from 1-lb container)
Betty Crocker® Decorating Decors red and green candy sprinkles or miniature candy-coated chocolate baking bits
Miniature candy canes (2 inch), unwrapped

Directions:

1. Heat oven to 350°F. Line 13×9-inch pan with foil so foil extends about 2 inches over short sides of pan. Grease bottom only of foil with cooking spray or shortening.

2. Make and bake brownie mix as directed on box for 13×9-inch pan, using water, oil and eggs. Cool completely, about 1 hour. Remove brownie from pan by lifting foil; peel foil away. To cut brownie into triangles, cut lengthwise into 3 rows. Cut each row into 7 triangles, see diagram. Save smaller pieces for snacking.

3. Stir food color into frosting. Spoon frosting into small resealable food-storage plastic bag; partially seal bag. Cut off tiny bottom corner of bag. Squeeze bag to pipe frosting over brownies. Sprinkle with decors.

4. Break off curved end of candy cane; insert straight piece into bottoms of triangles to make tree trunks.


Wunderschöne Weihnachtsgedichte für eine gesegnete Weihnachtszeit

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Weihnachtsgedichte, Kerzen und Weihnachtsgebäck? An das ein oder andere Gedicht aus der eigenen Kinderzeit erinnert man sich vielleicht noch, aber die meisten haben sich im Dunst der Erinnerung verloren. Nun, wir haben einige für Sie wieder ausgegraben und alphabetisch sortiert. Jetzt bleibt uns nur Ihnen einen wunderbare besinnliche Adventszeit zu wünschen – mögen diese Gedichte dazu beitragen den Geist der Weihnacht auch in ihrem Herzen zum Strahlen zu bringen.

Weihnachtsgedicht

Advent

(Unbekannt)
Advent das ist die stille Zeit, Weihnachtskarte
die Tage schnell verrinnen.
Das Fest der Liebe ist nicht weit,
fangt an euch zu besinnen!
Es gab wohl manchmal Zank und Streit
ihr habt euch nicht vertragen,
vergesst das Jetzt und seid bereit,
euch wieder zu vertragen.
Denn denk nicht nur an’s eigene Glück,
du solltest danach streben,
und anderen Menschen auch ein Stück
von deiner Liebe geben.
Der eine wünscht sich Ruhm und Geld,
die Wünsche sind verschieden.
Ich wünsche für die ganze Welt
nur Einigkeit und Frieden
Weihnachtsgedicht

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

(Volksgut)

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt!
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür!

Weihnachtsgedicht
Weihnachtskarte

Am Weihnachtstag

(Annette von Droste-Hülshoff )

Still ist die Nacht; in seinem Zelt geborgen,
der Schriftgelehrte späht mit finstren Sorgen,
wann Judas mächtiger Tyrann erscheint;
den Vorhang lüftet er, nachstarrend lange
dem Stern, der gleitet über Äthers Wange,
wie Freudenzähre, die der Himmel weint.

Und fern vom Zelte über einem Stalle,
da ist’s, als ob aufs nied’re Dach er falle;
in tausend Radien sein Licht er gießt.
Ein Meteor, so dachte der Gelehrte,
als langsam er zu seinen Büchern kehrte. Weihnachtskarte
O weißt du, wen das nied’re Dach umschließt?

In einer Krippe ruht ein neugeboren
und schlummernd Kindlein; wie im Traum verloren
die Mutter knieet, schlichter Mann rückt tief erschüttert
das Lager ihnen; seine Rechte zittert
dem Schleier nahe um den Mantel noch.

Und an der Türe steh’n geringe Leute,
mühsel’ge Hirten, doch die ersten heute,
und in den Lüften klingt es süß und lind,
verlor’ne Töne von der Engel Liede:
„Dem Höchsten Ehr‘ und allen Menschen Friede,
die eines guten Willens sind.“

Weihnachtsgedicht

Anbetung der Hirten

(Ludwig Thoma)

Um Bethlehem ging ein kalter Wind,
Im Stall war das arme Christuskind. Weihnachtskarte
Es lag auf zwei Büschel Grummetheu,
Ein Ochs und ein Esel standen dabei.

Die Hirten haben es schon gewisst,
Dass selbiges Kindlein der Heiland ist.
Denn auf dem Felde und bei der Nacht
Hat ’s ihnen ein Engel zugebracht.

Sie haben gebetet und sich gefreut,
Und einer sagte: Ihr lieben Leut‘,
Ich glaub’s wohl, dass er bei Armen steht,
Schon weil’s ihm selber so schlecht ergeht.

Weihnachtsgedicht

Christkind

(Peter Cornelius)

Das einst ein Kind auf Erden war, Weihnachtskarte
Christkindlein kommt noch jedes Jahr.

Kommet vom hohen Sternenzelt,
freut und beglücket alle Welt!

Mit Kindern feiert’s froh den Tag,
wo Christkind in der Krippe lag;

Den Christbaum zündet’s überall,
weckt Orgelklang und Glockenschall.

Christkindlein kommt zu arm und reich,
die Guten sind ihm alle gleich.

Danket ihm denn und grüßt es fein,
auch euch beglückte Christkindlein!

Weihnachtsgedicht

Weihnachtskarte

Christkind im Walde

(Ernst von Wildenbruch)

Christkind kam in den Winterwald,
der Schnee war weiß, der Schnee war kalt.
Doch als das heil’ge Kind erschien,
fing’s an, im Winterwald zu blühn.

Christkindlein trat zum Apfelbaum,
erweckt ihn aus dem Wintertraum.
„Schenk Äpfel süß, schenk Äpfel zart,
schenk Äpfel mir von aller Art!“

Weihnachtskarte

Der Apfelbaum, er rüttelt sich,
der Apfelbaum, er schüttelt sich.
Da regnet’s Äpfel ringsumher;
Christkindlein’s Taschen wurden schwer.

Die süßen Früchte alle nahm’s,
und so zu den Menschen kam’s.
Nun, holde Mäulchen, kommt, verzehrt,
was euch Christkindlein hat beschert!

Weihnachtsgedicht

Christmette

(Ludwig Thoma)

Weihnachtskarte

So wissen wir, dass Jesus Christ
In einem Stall geboren ist
Zu Bethlehem bei kalter Nacht.
Kein Reicher hat nicht aufgemacht.

Die lagen all im weichen Bett.
Dass auf der harten Liegerstätt‘
Das Kindlein in der Krippe fror,
Kam ihnen nicht betrübsam vor.

Sie hielten es für gar gering,
Wie dass es kleinen Leuten ging.
Was geht sie heut‘ das Wunder an?
Nur Armen ward es kundgetan.

Weihnachtsgedicht

Christnacht

(Ferdinand von Saar )

Wieder mit Flügeln, aus Sternen gewoben,
Senkst du herab dich, o heilige Nacht;
Was durch Jahrhunderte Alles zerstoben –
Du noch bewahrst deine leuchtende Pracht!

Ging auch der Welt schon der Heiland verloren,
Der sich dem Dunkel der Zeiten entrang,
Wird er doch immer auf’s neue geboren,
Nahst du, Geweihte, dem irdischen Drang.

Weihnachtskarte Weihnachtskarte

Selig durchschauernd kindliche Herzen,
Bist du des Glaubens süßester Rest;
Fröhlich begangen bei flammenden Kerzen,
Bist du das schönste, das menschlichste Fest.

Leerend das Füllhorn beglückender Liebe,
Schwebst von Geschlecht zu Geschlecht du vertraut –
Wo ist die Brust, die verschlossen dir bliebe,
Nicht dich begrüßte mit innigstem Laut?

Und so klingt heut‘ noch das Wort von der Lippe,
Das einst in Bethlehem preisend erklang,
Strahlet noch immer die liebliche Krippe –
Tönt aus der Ferne der Hirten Gesang…

Was auch im Sturme der Zeiten zerstoben –
Senke herab dich in ewiger Pracht,
Leuchtende du, aus Sternen gewoben,
Frohe, harzduftende, heilige Nacht!

Weihnachtsgedicht

Das Gedicht vom Plätzchen backen

(Unbekannt)
Wir haben gebacken, wir haben geschafft, Weihnachtskarte
wir haben gerührt mit aller Kraft,
damit der Teig auch richtig wird,
haben wir Mehl hineingerührt.
Die Plätzchen sollen köstlich sein,
drum müssen Eier und Milch hinein.
Als der Teig fertig war und gut gerochen,
haben wir Plätzchen ausgestochen
und schoben sie dann, denn das muss sein,
auf dem Backblech in den Ofen hinein.
Jetzt sehen Mutti und ich zu Haus
noch mehliger als die Plätzchen aus.
Weihnachtsgedicht

Der armen Kinder Weihnachtslied

(Otto Julius Bierbaum)

Hört, schöne Herrn und Frauen,
Die ihr im Lichte seid:
Wir kommen aus dem Grauen,
Dem Lande Not und Leid;
Weh tun uns unsre Füße
Und unsre Herzen weh,
Doch kam uns eine süße
Botschaft aus Eis und Schnee.
Es ist ein Licht erglommen,
Und uns auch gilt sein Schein. Weihnachtskarte
Wir habens wohl vernommen:
Das Christkind ist gekommen
Und soll auch uns gekommen sein.

Drum gehn wir zu den Orten,
Die hell erleuchtet sind,
Und klopfen an die Pforten:
Ist hier das Christuskind?
Es hat wohl nicht gefunden
Den Weg in unsre Nacht,
Drum haben wir mit wunden
Füßen uns aufgemacht,
Dass wir ihm unsre frommen
Herzen und Bitten weihn.
Wir habens wohl vernommen:
Das Christkind ist gekommen
Und soll auch uns gekommen sein.

So lasst es uns erschauen,
Die ihr im Lichte seid!
Wir kommen aus dem Grauen,
Dem Lande Not und Leid;
Wir kommen mit wunden Füßen,
Doch sind wir trostgemut:
Wenn wir das Christkind grüßen,
Wird alles, alles gut.
Der Stern, der heut erglommen,
Gibt allen seinen Schein:
Das Christkind ist gekommen! –
Die ihr es aufgenommen,
O, lasst auch uns zu Gaste sein!

Weihnachtsgedicht

Der Bratapfel

(Volksgut)
Kinder kommt und ratet,
was im Ofen bratet.
Hört wie’s knallt und zischt,
bald wird er aufgetischt,
der Zipfl, der Zapfl,
der Kipfl, der Kapfl,
der gelbrote Apfel.Kinder lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel,
sperrt auf den Schnabel,
für den Zipfl, den Zapfl,
den Kipfl, den Kapfl,
den goldbraunen Apfel.
Weihnachtsgedicht

Der Christbaum

(Franz Grillparzer)

WeihnachtskarteSo ist ein Jahr denn nun vorbeigegangen,
Seit uns der Christbaum eben hier vereint,
Und manches dachte still wohl mit Verlangen,
Ob uns ein gleicher Tag auch nächstes Jahr erscheint?

Der Priester, der uns etwa gern erfreute,
Er ist nicht reich, das Beste denn gebricht,
Und ob ihm beistehn wohlgesinnte Leute,
Wir hoffens wohl, allein wir wissens nicht.

Und siehe da, zu gleichgemessnen Zeiten
Eröffnet sich von neuem auch der Saal:
WeihnachtskarteIhr seht schon die Geschenke dort von weiten
Und alles glänzt in heller Lichter Strahl.

Ihr Kinder, so wie hier ists auch im Leben,
Das voll von Müh und Sorgen aller Art,
Doch jedem ist ein Christbaum auch gegeben,
Wenn er nur ruhig hofft und gläubig harrt.

Vor allem aber zähmt den Eigenwillen,
Denn der die Gaben gibt und uns beschert,
Er kennt das Gute und er sorgt im stillen
Nicht nach dem Schein, er gibt nur nach dem Wert.
Weihnachtskarte
Der eine wollte Spielzeug und statt dessen
Wird ihm ein Kleid, das vor der Kälte schützt;
Der andre möchte Leckereien essen,
Er findet Speise, die nur nährt und nützt.

Wenn er zurückweist nun die fromme Gabe,
Muss warten er oft länger als ein Jahr,
Und mancher ging als Bettler schon zu Grabe,
Weil er nicht nahm, was ihm beschieden war.

Drum, Kinder, bleibt auch Kinder. Zwar bei weiten
WeihnachtskarteAn Einsicht etwa nicht und an Verstand,
Denn ihr sollt lernen, fort in jedem schreiten,
Zum Nutzen euch, den Eltern und dem Land.

Allein im Herzen, in des Innern letzter Mitte,
Bleib euch ein Teil von dem, was jetzt ihr seid,
Gehorsam, der nun zügelt eure Schritte,
Ein warmes Fühlen und Genügsamkeit.

Dann kommt der Tag, seid dessen nur nicht bange,
Der euch schon hier für alles schadlos hält,
Und zögerte der Christbaum gar zu lange,
Die Weihnacht dann in einer bessern Welt.

Weihnachtsgedicht

Der Stern

(Wilhelm Busch)

Hätt einer auch fast mehr Verstand
als die drei Weisen aus Morgenland
und ließe sich dünken, er wär wohl nie,
dem Sternlein nachgereist wie sie;
dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
seine Lichtlein wonniglich scheinen läßt,
fällt auch auf sein verständig Gesicht,
er mag es merken oder nicht,
ein freundlicher Strahl:
Des Wundersternes von dazumal.

Weihnachtsgedicht Weihnachtskarte

Der Weihnachtsbaum

(Richard Dehmel)

Strahlend, wie ein schöner Traum,
steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldenes Licht
auf der zarten Kugeln bricht.
“Frohe Weihnacht” klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt –
hinunter auf die ganze Welt.
Weihnachtsgedicht

Ein Zweig Tannengrün

(Hermann Claudius)

Und hast du Weihnachten nicht mehr,
nimm einen Zweig vom Tannengrün
und lass ein Lichtlein darauf glüh´n
und such nicht lange hin und her.
Von Gottes großer, heiliger Ruh`
gebraucht der Mensch sein heimlich´ Stück,
taucht in All-Ewigkeit zurück-
und dieses Stücklein brauchst auch du.
Horch, Kinderstimmen klingen fern!
Das Lichtlein zuckt im leisen Wind.
Du fühlst dich selber wieder Kind
und wie auf einem seligen Stern …
Weihnachtsgedicht

Eine Weihnachtsstunde

(Unbekannt)

Lass, Liebster, die Lampe noch stehen
und rücke mit mir zum Kamin,
und lass in die Flammen uns sehen
und lauschen dem Zauber darin!

Und lege dein Haupt ans Herz mir Weihnachtskarte
und blicke nicht traurig drein,
dass wir am Heiligen Abend
im Dunkeln sitzen! allein!

Horch, wie im Ofen wispert
die Glut ihr heimlich Lied!
schau, wie ein Lichterreigen
über die Diele zieht!

Draus schwillt’s wie ein Singen und Weben
von Märchenherrlichkeit,
drin spielt’s wie ein Schwingen und Schweben
von Träumen der Kinderzeit:

als wir noch fromm gebetet
zum lieben Jesuchrist,
der für uns arme Sünder
vom Himmel kommen ist, –

als wir noch nicht verstanden,
warum auf Golgatha
ein brechend Menschenauge
einst mild zur Erde sah.

Und denke der großen Liebe,
die treu bis in den Tod
gerungen und gelitten
für all der Brüder Not!

Und denke des großen Glaubens, Weihnachtskarte
den Er zur Menschheit trug
noch in der letzten Stunde,
da man ans Kreuz ihn schlug!

Und blicke nicht trüb, mein Liebster,
dass Du noch ringst allein!
und hoffe wie Er, dass einstens
die Goldne Zeit wird sein! – –

Nun sehe dein Auge ich leuchten
und strahlen Eigne Glut,
nun richtet das Haupt dir wieder
empor der alte Mut.

Du bist mein Stolzer, mein Starker!
du führst es Alles aus!
Oh gründe und baue nur weiter
an deinem stolzen Haus! –

Und übers Jahr ist’s anders –
neig’ her dein Ohr geschwind:
da schmücken wir ein Bäumchen
für ein lieb Menschenkind.

Weihnachtsgedicht

Es treibt der Wind im Winterwalde…

(Rainer Maria Rilke)

WeihnachtskarteEs treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird,

Sie lauscht hinaus. Den weissen Wegen
streckt sie die Zweige hin bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Weihnachtsgedicht

Fängt es im Winter zu schneien an

(Ringelnatz)

Fängt es im Winter zu schneien an,
so schneit es nichts als Marzipan,
Rosinen auch und Mandel.
Und wer sie gerne knabbern mag,
der hat ’nen guten Handel.

Weihnachtsgedicht

Herein

(Karl Gerok)

Das Glöcklein erklingt: Ihr Kinder, herein!
Kommt alle, die Türe ist offen!
Da steh’n sie, geblendet vom goldigen Schein,
von Staunen und Freude betroffen.
Wie schimmert und flimmert von Lichtern der Baum! Weihnachtskarte
Die Gaben zu greifen, sie wagen’s noch kaum,
sie steh’n wie verzaubert in seligem Traum. –
So nehmt nur mit fröhlichen Händen,
ihr Kleinen, die köstlichen Spenden!

Und mächtig ertönen die Glocken im Chor,
zum Haufe des Herrn uns zu rufen:
Das Fest ist bereitet und offen das Tor,
heran zu den heiligen Stufen!
Und steht ihr geblendet vom himmlischen Licht,
und fasst ihr das Wunder, das göttliche, nicht:
Ergreift, was die ewige Liebe verspricht,
und lasst euch den seligen Glauben,
ihr Kinder des Höchsten, nicht rauben!

Und hat er die Kinder nun glücklich gemacht,
die großen so gut wie die kleinen,
dann wandert der Engel hinaus in die Nacht,
um anderen zum Gruß zu erscheinen.
Am Himmel, da funkeln die Sterne so klar,
auf Erden, da jubelt die fröhliche Schar. –
So tönen die Glocken von Jahr zu Jahr,
so klingt es und hallt es auch heute,
o seliges Weihnachtsgeläute!

Weihnachtsgedicht

Knecht Ruprecht

Von drauß, vom Walde komm ich her;
ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein sitzen,
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.
Und wie ich so strolcht durch den finsteren Tann, Weihnachtskarte Weihnachtskarte
da rief’s mich mit heller Stimme an:
„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
Alte und Junge sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
und morgen flieg‘ ich hinab zu Erden,
denn es soll wieder Weihnachten werden!“
Ich sprach: „O lieber Herre Christ, Weihnachtskarte Weihnachtskarte
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo’s eitel gute Kinder hat.“
„Hast denn das Säcklein auch bei dir?“
Ich sprach: „Das Säcklein, das ist hier;
denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
essen fromme Kinder gern.“
„Hast denn die Rute auch bei dir?“
Ich sprach: „Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten.“
Christkindlein sprach: „So ist es recht;
so geh mit Gott, mein treuer Knecht!“
Von drauß, vom Walde komm ich her;
ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find‘!
Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?

Weihnachtsgedicht

Knecht Ruprecht, du trägst huckepack…

(Volksgut)

Knecht Ruprecht, du trägst huckepack
auf deinem Rücken einen Sack.
Sag, sind darin auch Pfefferkuchen?
Die möchte ich schrecklich gern versuchen!

Weihnachtsgedicht

Lieber guter Weihnachtsmann

(Unbekannt)

Weihnachtskarte

Lieber, guter Weihnachtsmann,
zieh die langen Stiefel an,
kämme deinen weißen Bart,
mach dich auf die Weihnachtsfahrt.
Komm doch auch in unser Haus,
packe die Geschenke aus.
Ach, erst das Sprüchlein wolltest du?
Ja, ich kann es, hör mal zu:
Lieber, guter Weihnachtsmann,
guck mich nicht so böse an.
Stecke deine Rute ein,
will auch immer artig sein!
Weihnachtsgedicht

Morgen kommt der Weihnachtsmann…

(Hoffmann von Fallersleben )

Morgen kommt der Weihnachtsmann,
Kommt mit seinen Gaben,
Trommel, Pfeifen und Gewehr, Weihnachtskarte
Fahn‘ und Säbel, und noch mehr,
Ja, ein ganzes Kriegesheer
Möcht‘ ich gerne haben.

Bring‘ uns lieber Weihnachtsmann,
Bring‘ auch morgen, bringe
Musketier und Grenadier,
Zottelbär und Panthertier,
Ross und Esel, Schaf und Stier,
Lauter schöne Dinge!

Doch du weißt ja unsern Wunsch,
Kennst ja uns’re Herzen.
Kinder, Vater und Mama,
Auch sogar der Großpapa,
Alle, alle sind wir da,
Warten dein mit Schmerzen.

Weihnachtsgedicht

Weihnachtskarte

Niklaus, Niklaus, heiliger Mann

(Unbekannt)
Niklaus, Niklaus, heiliger Mann,
zieh die Sonntagsstiefel an,
reis damit nach Spanien,
kauf Äpfel, Nüss, Kastanien.
Bring den kleinen Kindern was,
lass die Großen laufen,
die können sich selbst was kaufen.
Stell das Schimmelchen untern Tisch,
damit es Heu und Hafer frisst,
Heu und Hafer frisst es nicht,
Zucker und Plätzchen kriegt es nicht.
Weihnachtsgedicht

Nikolaus, du guter Mann…

(Volksgut)

Du musst dich sicher plagen,
den schweren Sack zu tragen.
Drum, lieber Nikolaus,
pack ihn doch einfach aus.

Weihnachtsgedicht

Raureif vor Weihnachten

(Anna Ritter)

Das Christkind ist durch den Wald gegangen,
Sein Schleier blieb an den Zweigen hangen,
Da fror er fest in der Winterluft
Und glänzt heut´morgen wie lauter Duft.

Ich gehe still durch des Christkinds Garten, Weihnachtskarte Weihnachtskarte
Im Herzen regt sich ein süß Erwarten:
Ist schon die Erde so reich bedacht,
Was hat es mir da erst mitgebracht!

Weihnachtsgedicht

Verse zum Advent

(Theodor Fontane)

Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
Aber als Knecht Ruprecht schon Weihnachtskarte Weihnachtskarte
Kommt der Winter hergeschritten,
Und alsbald aus Schnees Mitten
Klingt des Schlittenglöckleins Ton.

Und was jüngst noch, fern und nah,
Bunt auf uns herniedersah,
Weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
Und das Jahr geht auf die Neige,
Und das schönste Fest ist da.

Tag du der Geburt des Herrn,
Heute bist du uns noch fern,
Aber Tannen, Engel, Fahnen
Lassen uns den Tag schon ahnen,
Und wir sehen schon den Stern.

Weihnachtsgedicht
Weihnachtskarte

Vom Christkind

(Anne Ritter)

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.
Die kleinen Hände taten ihm weh,
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her.
Was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihr Naseweise, ihr Schelmenpack-
denkt ihr, er wäre offen, der Sack?
Zugebunden, bis oben hin!
Doch war gewiss etwas Schönes drin!
Es roch so nach Äpfeln und Nüssen!

Weihnachtsgedicht

Vor Weihnachten

(Karl Gerok)

Die Kindlein sitzen im Zimmer
– Weihnachten ist nicht mehr weit –
bei traulichem Lampenschimmer
und jubeln: „Es schneit, es schneit!“

Das leichte Flockengewimmel,
es schwebt durch die dämmernde Nacht
herunter vom hohen Himmel
vorüber am Fenster so sacht.

Und wo ein Flöckchen im Tanze Weihnachtskarte
den Scheiben vorüberschweift,
da flimmert’s in silbernem Glanze,
vom Lichte der Lampe bestreift.

Die Kindlein sehn’s mit Frohlocken,
sie drängen ans Fenster sich dicht,
sie verfolgen die silbernen Flocken,
die Mutter lächelt und spricht:

„Wisst, Kinder, die Engelein schneidern
im Himmel jetzt früh und spät;
an Puppenbettchen und Kleidern
wird auf Weihnachten genäht.

Da fällt von Säckchen und Röckchen
manch silberner Flitter beiseit,
von Bettchen manch Federflöckchen;
auf Erden sagt man: es schneit.

Und seid ihr lieb und vernünftig,
ist manches für euch auch bestellt;
wer weiß, was Schönes euch künftig
vom Tische der Engelein fällt!“

Die Mutter spricht’s; – vor Entzücken
den Kleinen das Herz da lacht;
sie träumen mit seligen Blicken
hinaus in die zaubrische Nacht.

Weihnachtsgedicht

Vorweihnacht

(Volksgut)
Bald ist Weihnacht, wie freu ich mich frauf
da putzt und sie mutter ein Bäumlein schön aud,
es glänzen die Äpfel, es funkeln die Stern,
wie hab’n wir doch alle das Weihnachtsfest gern
Weihnachtsgedicht

Weihnachten bei den Großeltern

(Jakob Loewenberg)

Heut Abend, als wir zu euch gingen,
da war in der Luft ein leises Klingen,
da war ein Rauschen, man wusst’ nicht woher,
als ob man in einem Tannenwald wär,
da huschte vorüber und ging nicht aus
ein heimliches Leuchten von Haus zu Haus.
Der Mond kam über die Dächer gesprungen: Weihnachtskarte Weihnachtskarte
„Wohin noch so spät, ihr kleinen Jungen?
Ihr müsst ja zu Bett, was fällt euch ein?“
und lachte uns an mit vollem Schein.
Da lachten wir wieder: „Du alter Klöner,
heut Abend ist alles anders und schöner.
Und glaubst du’s nicht, kannst mit uns gehen,
da wirst du ein blaues Wunder sehn.“
Da sprang er leuchtend uns voran,
bei diesem Hause hielt er an.
Wir gingen hinein mit froher Begier,
und Klingen und Rauschen und Leuchten ist hier.

Weihnachtsgedicht

Weihnachtsabend

(von Theodor Storm)
Die fremde Stadt durchschritt ich sorgenvoll,
der Kinder denkend, die ich ließ zu Haus.
Weihnachten war’s; durch alle Gassen scholl
der Kinder Jubel und des Markts Gebraus.
Und wie der Menschenstrom mich fortgespült,
drang mir ein heiser Stimmlein an das Ohr: Weihnachtskarte
„Kauft, lieber Herr!“ Ein mageres Händchen hielt
feilbietend mir ein ärmlich Spielzeug vor.
Ich schrak empor, und beim Laternenschein
sah ich ein bleiches Kinderangesicht;
wes Alters und Geschlechts es mochte sein,
erkannt‘ ich im Vorübertreiben nicht.
Nur von dem Treppenstein, darauf es saß,
noch immer hört ich, mühsam, wie es schien:
„Kauft, lieber Herr!“ den Ruf ohn‘ Unterlass;
doch hat wohl keiner ihm Gehör verliehn.Und ich?
War’s Ungeschick, war es die Scham,
am Weg zu handeln mit dem Bettelkind?
Eh‘ meine Hand zu meiner Börse kam,
verscholl das Stimmlein hinter mir im Wind.
Doch als ich endlich war mit mir allein
erfasste mich die Angst im Herzen so,
als säß‘ mein eigen Kind auf jenem Stein
und schrie nach Brot, indessen ich entfloh.
Weihnachtsgedicht

Weihnachtsbaum

(Ernst Moritz Arndt)

Prangst du, schöner Weihnachtsbaum, Weihnachtskarte
Meiner Kindheit goldner Traum?
Strahlst du, süßes Himmelslicht,
Das die Heidenwelt durchbricht?
Bist du, Sehnsucht aller Frommen,
Heut zur Welt herabgekommen?

Ja, es kam ein Kindlein klein,
Dass wir sollten selig sein:
Denn aus diesem Kindlein klein
Glänzte heller Gottesschein,
Engel klangen Jubellieder
Auf die dunkle Erde nieder.

Herrlich ging der Morgenstern
Alles Lichtes auf vom Herrn.
Über alle Welten weit
Jauchzt und klingt und singt es heut
Hell aus Millionen Seelen,
Was die Engel sich erzählen. Weihnachtskarte

Schau’ mein Herz, schau fromm und still
Was der Baum dir sagen will:
Dass der süsse Jesus Christ
Heut zu uns gekommen ist,
Dass, dem alle Engel dienen,
Als dein Bruder ist erschienen.

Bete, schaue fromm und still,
Was der Baum dir sagen will:
Hell wie dieses Tages Schein,
Hoch und hell und klar und rein
Soll der Christen fröhlich Leben
Von der Erd’ zum Himmel schweben.

Weihnachtsgedicht

Weihnachtssprüchlein

(Gustav Falke)
Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen
und wecken Freude in allen Herzen.
Ihr lieben Eltern, in diesen Tagen,
was sollen wir singen, was sollen wir sagen?
Wir wollen Euch wünschen zum heiligen Feste
vom Schönen das Schönste, vom Guten das Beste!
Wir wollen Euch danken für alle Gaben
und wollen euch immer noch lieber haben.
Weihnachtsgedicht

Weihnachtslied

(Max von Schenkendorf )

WeihnachtskarteBrich an du schönes Morgenlicht!
Das ist der alte Morgen nicht,
Der täglich wiederkehret.
Es ist ein Leuchten aus der Fern‘,
Es ist ein Schimmer, ist ein Stern,
Von dem ich längst gehöret.

Nun wird ein König aller Welt,
Von Ewigkeit zum Heil bestellt,
Ein zartes Kind geboren.
Der Teufel hat sein altes Recht
WeihnachtskarteAm ganzen menschlichen Geschlecht
Verspielt schon und verloren.

Der Himmel ist jetzt nimmer weit,
Es naht die sel’ge Gotteszeit,
Der Freiheit und der Liebe.
Wohlauf, du frohe Christenheit!
Dass Jeder sich nach langem Streit
In Friedenswerken über.

Ein ewig festes Liebesband
Hält jedes Haus und jedes Land
WeihnachtskarteUnd alle Welt umfangen,
Wir alle sind ein heil’ger Stamm,
Der Löwe spielet mit dem Lamm,
Das Kind am Nest der Schlangen.

Wer ist noch, welcher sorgt und sinnt?
Hier in der Krippe liegt ein Kind
Mit lächelnder Geberde.
Wir grüßen dich du Sternenheld!
Willkommen Heiland aller Welt!
Willkommen auf der Erde!

Weihnachtsgedicht

Weihnachtsschnee

(Paula Dehmel)

Ihr Kinder, sperrt die Näschen auf,
Es riecht nach Weihnachtstorten;
Knecht Ruprecht steht am Himmelsherd
Und bäckt die feinsten Sorten.

Ihr Kinder, sperrt die Augen auf, Weihnachtskarte Weihnachtskarte
Sonst nehmt den Operngucker:
Die große Himmelsbüchse, seht,
Tut Ruprecht ganz voll Zucker.

Er streut – die Kuchen sind schon voll –
Er streut – na, das wird munter:
Er schüttelt die Büchse und streut und streut
Den ganzen Zucker runter.

Ihr Kinder sperrt die Mäulchen auf,
Schnell! Zucker schneit es heute;
Fangt auf, holt Schüsseln – ihr glaubt es nicht?
Ihr seid ungläubige Leute!


Bau- und Bastelanleitungen für Krippen und Figuren zu Weihnachten

Was gibt es schöneres als gemeinsam mit der Familie im Advent für Weihnachten zu basteln, kleben oder sägen? Und da zum Weihnachtsfest nun einmal eine schöne Krippe mit Figuren gehört, haben wir hier eine Reihe von Anleitungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für Sie zusammengestellt. Wenn Sie die Krippe anschließend verschenken wollen finden Sie hier die passende Weihnachtskarte.

Bau- und Bastelanleitungen für Krippen und Figuren zu Weihnachten

1) Mit Lichterkette beleuchtete Krippe mit Holzfiguren

Material für die Holzkrippe:

Holz
Holzleisten
Säge
Werkzeug zum Konturen einkerben
Nägel / Schrauben
Holzleim
Farbe / Lasur
Pinsel
Deko-Material (Moos, Tannenzapfen, Sand, Steine, Lichterkette)

  • Krippen Bauanleitung/ Bastelanleitung bei Creadoo
2) Spanholz Weihnachtskrippe

Material für die Span Holz Krippe:

Rinde aus dem Wald
Spanplatte 8mm
Bastelleisten
Bastelgips
Fassungen, Birnchen, Kabel u. Netzteil (Fa. Conrad) (Wenn ich es noch mal bauen würde, würde ich zu einer Krippenbeleuchtung vom Weihnachtsmarkt zurückgreifen)
Holzleim
Panzertape (Bundeswehr)
graue Farbe
Styropor-Reste (um Struktur in den Gips zu bekommen)
Schrauben (möglichst kleine)
kleine Kabelbinder

3) Fimo Weihnachts – Krippe

Material für die Weihnachtskrippe aus Fimo:

Fimo in verschiedenen Farben
Fimo-Glanzlack
Bastelfarbe in Schwarz, Weiß, Rot, Silber und Gold
Pinsel
dünner Draht
Bastelsperrholz 4 mm
Säge
Holzleim / Heißkleber
Antiklasur
Baumrinde
Moos
Vogelsand
Sägespäne
Heu

  • Krippen Bauanleitung/ Bastelanleitung bei Creadoo
4) Die Schuhkarton Krippe

Material für die Schuhkarton Weihnachtskrippe:

1 Schuhkarton mit Deckel
Schere
Klebstoff / Heißkleber
Lineal und Bleistift
breiter Borstenpinsel
braune Abtönfarbe
Moos, Stroh, Ästchen, Steinchen

5) Gips Krippenfiguren

Material für die weihnachtlichen Gips Krippen Figuren:

Hasendraht
dickeren Draht
Styroporkugeln
Gipsbinden

  • Krippen Bauanleitung/ Bastelanleitung bei Creadoo
6) Salzteig Krippenfiguren

Material für die weihnachtlichen Salzteig Krippen Figuren:

Salzteigzutaten: Mehl, Salz, Wasser
Speisefarbe (rot, grün, blau, gelb)
Zahnstocher
Holzstöckchen
Hilfsmittel: Messer, Knetrolle o.ä.

  • Krippen Bauanleitung/ Bastelanleitung bei Creadoo

Es weihnachtet im Puschen Kino

Draußen ist es kalt. Die Plätzchen duften und jetzt fehlt nur noch ein kuscheliger Weihnachtsfilm. Deshalb hier unsere Top-Ten an Weihnachts DVDs um im Puschen Kino in weihnachtliche Stimmung zu kommen. Die Filme eignen sich auch wunderbar als Nikolaus Geschenk oder Weihnachtsgeschenk – einfach Weihnachtskarte dazu, fertig ist die weihnachtliche Überraschung.

  1. Befiehl du deine Wege / All Mine to Give (brit: The Day They Gave Babies Away)
    [Weihnachtsfilm USA 1957, Allen Reisner] Als der Reihe nach ein Elternpaar nach dem anderen stirbt müssen 6 Kinder im Westen Amerikas auf sich selber aufpassen. Die Geschichte spielt mitte des 19th Jahrhunderts und basiert auf einer wahren Begebenheit, die sich in Wisconson zutrug.
  2. Die Urlaubs-Affäre / Holiday Affair
    [Weihnachtsfilm USA 1949, Don Hartman] „Holiday Affair“ ist eine nette Weihnachtskömodie mi  Robert Mitchum und Janet Leigh, die in der Weihnachtszeit spielt. Steve Mason (Robert Mitchum) arbeitet in der Spielzeug Abteilung eines großen Kaufhauses. Connie Ennis (Janet Leigh) ist eine junge Kriegs Witwe, die einen kleinen Sohn hat. Steve’s und Connie’s Wege kreuzen sich, als sie einen teuren Spielzeug Zug kauft. Bald findet er heraus, daß Sie eine Einkäuferin eines Konkurrenz Unternehmens ist. Da er diese Information vor seinen Chefs verheimlicht wird er schließlich gefeuert.
    Obwohl Connie verlobt ist, fühlt sie sich von Steve und seiner unkonventionellen Art angezogen. Als er ihr schließlich erzählt, daß er in Wirklichkeit gerne Boote baut und sie bittet mit ihm nach Californien zu gehen, weiß sie nicht was sie tun soll…
  3. Ein Leben wie ein Millionär / It Happened on 5th Avenue
    [Weihnachtsfilm USA 1947, Roy Del Ruth] Film mit Don DeFore, Ann Harding, Charlie Ruggles, Victor Moore, Gale Storm. Es geht um die schwierige Wohnsituation im Machkriegs New york, worduch unweigerlich arm auf reich trifft und somit die Romantik mit einzieht.
  4. A Christmas Carol/ A Christmas Carol – Die Nacht vor Weihnachten
    [Weihnachtsfilm USA 1999, David Hugh Jones] Die Lieterartur Verfilmung des Originals von Charles Dickens
  5. Weihnachten nach Maß / Christmas in Connecticut
    [Weihnachtsfilm USA 1945, Peter Godfrey] Eine berühmte Fernsehköchin gerät in Nöte. Sie soll an der Seite eines Nationalhelden in einer Weihnachtssendung für ihre Familie kochen. Das Problem ist nicht nur, dass sie überhaupt nicht kochen kann – sie hat noch nicht einmal eine Familie. Also werden Freunde und Crewmitglieder zusammengetrommelt, um die perfekte Familie zu spielen. Das Chaos ist vorprogammiert!
  6. Dominique – Die singende Nonne / The Singin Nun
    [Weihnachtsfilm USA 1966, Henry Koster] Die singenden Nonne ist ein halb biographischer Film aus dem Jahr 1966 und bezieht sich auf das Leben Jeanine Deckers, einer Nonne, die den hit song „Dominique“ aufgenommen hat. Mit Debbie Reynolds in der Hauptrolle und Ricardo Montalban, Katherine Ross, Chad Everett und Ed Sullivan als erselber.
  7. Deck the Halls / Blendende Weihnachten
    [Weihnachtsfilm USA 2006, John Whitesell] Wenn man in dem beschaulichen Provinznest Cloverdale in New England von „Mr. Christmas“ spricht, kann nur Doktor Steve Finch gemeint sein. Seit Jahren zieht der Familienvater im letzten Monat des Jahres ein straffes Weihnachtsprogramm durch: basteln, singen, backen, Schlittenfahrten. Steve hat nicht nur das am schönsten geschmückte Haus, er ist auch hoch geschätzter Experte für alle Fragen rund um das Fest der Liebe. Doch eines Tages zieht der frustrierte Buddy Hall ins Nachbarhaus ein, der sich in den Kopf gesetzt hat, „Mr. Christmas“ vom Thron zu stoßen. Er will sein Haus mit so vielen Lichterketten schmücken, dass man es vom Weltall aus sehen kann. Doch Steve gibt sich nicht kampflos geschlagen und rüstet ebenfalls
  8. In Bruges / Brügge sehen… und sterben?
    [Weihnachtsfilm IRL, GB 2008, Martin McDonagh] Die beiden irischen Auftragskiller Ken und Ray haben ihren letzten Job vermasselt. Ihr Boss, der skrupellose Gangster Harry, hat sie deshalb nach Brügge geschickt, um dort eine Weile unterzutauchen und unauffällig den nächsten Auftrag abzuwarten. Ken, der ältere von beiden, macht das Beste daraus und genießt als Tourist die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der wunderschönen mittelalterlichen Stadt. Für Ray, den Flegeljahren offenbar noch nicht ganz entwachsen, ist Brügge jedoch ein elendiges Nest, in dem er sich prompt neuen Ärger einhandelt. Geplagt von quälenden Schuldgefühlen ob seiner letzten Tat, hadert er zudem mit seinem Schicksal, das ihn – in Harrys Auftrag – durch Ken auch alsbald ereilen soll. Die märchenhaft in Szene gesetzte Kulisse des weihnachtlichen Brügges gibt den idealen Rahmen ab für diese im Grunde tragische, aber auch mit einem Schuss klassisch englischen Humors gewürzte Geschichte über Moral und Gewissen, Schuld und Sühne und Prinzipientreue und Ehrenkodex unter Gangstern. Jeder sagt, was er denkt, und handelt auch entsprechend, was nicht immer für alle Beteiligten glimpflich ausgeht, aber dem Zuschauer großes Vergnügen bereitet. Colin Farrell, Brendan Gleeson und Ralph Fiennes laufen als Gangstertrio zu Höchstform auf
  9. A Christmas Romance/ Eingeschneit – Weihnachten im Schneesturm
    [Weihnachtsfilm USA 1994, Sheldon Larry] Ein ehrgeiziger Banker soll einer jungen, frisch verwitweten Frau kurz vor Weihnachten die Nachricht überbringen, dass ihr hoch verschuldetes Haus zwangsversteigert werden muss. Kurz vor ihrem Anwesen verunglückt er aber in einem Schneesturm und muss die Weihnachtstage bei ihr und ihrer Tochter verbringen.
  10. Die unvergessliche Weihnachtsnacht! 
    [Weihnachtsfilm USA 1940, Mitchell Leisen] Kurz vor Weihnachten wird Lee Leander beim Stehlen erwischt. Es ist ihre dritte Straftat, weswegen John Sargent sie vor Gericht bringen will. Doch die Verhandlung wird verschoben, da es schwer ist, während der Weihnachtszeit eine Verurteilung zu erwirken. Sargent entwickelt Mitleid für Lee und sorgt dafür, dass sie auf Kaution freikommt. Er nimmt sie mit zu seiner Mutter, um dort Weihnachten zu feiern. Umgeben von einer liebevollen Familie, die im starken Kontrast zu Lees eigener familiärer Geschichte steht, sprühen zwischen Lee und John die Funken. Sie verlieben sich, doch noch gibt es ein Problem: Was wird aus dem kommenden Prozess?